Die farbenfrohe Enge begrenzten Wohnraums in Hongkong stimmungsvoll eingefangen

Wohnraum ist in Hongkong rar gesät. Welche Blüten die beengte Wohnsituation treiben kann, hat uns Andy Yeung bereits aus der Vogelperspektive gezeigt. Jetzt hat sich auch Toby Harriman mit der Drohne auf den Weg gemacht, um mit „The Block Tower“ in Kowloon die klaustrophobische Enge mit bizarrer Schönheit einzufangen.

Hong Kong is one of the most densely populated areas in the world, with an overall density of an estimated 6,300 people per square kilometer.“

Die Wohnblöcke schieben sich gen Himmel. Dicht an dicht schmiegen sich Apartments in gewohnt anonym-urbaner Nähe aneinander und bleiben so doch unberührt vom Schicksal des Nachbarn. Man möchte sagen „Hallo, Tristesse!“, wären da nicht die bunten Farbsprenkel zwischendurch, die dieser Kolossalarchitektur irgendwie Leben einzuhauchen versuchen.

The Block Tower // By Toby Harriman

(via) Copyright Toby Harriman I Planet Unicorn

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein