Die Google Brille – Google Glass

klonblog_005-google-glasses

Noch nichtmal ein Jahr ist es her, dass wir euch von den Plänen der Google Glass berichtet hatten. Und schon ist es so weit, dass die Brille getestet werden kann. Erstmal ist es aktuell so, dass man sich bewerben kann, um Tester zu werden. Dazu muss man aber in den USA leben und bereit sein, $1500 für das Gerät zu zahlen. Heute ist Bewerbungsschluss, das heißt, in den nächsten Monaten werden wir vermutlich die ersten Testerberichte im Internet finden. Das ganze Material von Google macht ja schon einen tollen Eindruck, von daher bin ich gespannt. Nur das Design dieser Brille gruselt mich immer noch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.youtube.com/watch?v=v1uyQZNg2vE

(via)

2 Kommentare

  1. Willkommen Zukunft… die Brille reizt mich schon, allerdings bin ich gespannt mit welchen Folgeschäden die Optiker in Zukunft zu kämpfen haben. Der Langzeittest wird es zeigen.

    Gekoppelt mit Facebook und der berühmt berüchtigten Gesichtserkennung bekommen wir dann bald schon Vorlieben, Links und Profile von unseren Gesprächspartnern eingeblendet. Somit wird Speed Dating für die breite Masse interessant, vielleicht sogar noch schneller, Bewerbungsgespräche transparenter, die Strafverfolgung effektiver und so manche trauen sich schon gar nicht anderen in die Augen zu schauen.

    Nicht mehr lange und man kann Blickwinkel googeln, Brillen hacken und seinen Urlaub live streamen. User Views wergen protokolliert, gespeichert, Zeugenaussagen werden nur noch ein Knopfdruck sein und unsere Wahrnehmung ändert sich fundamental. Der Mensch, die gläserne Maschine.

    Ich hör die Datenschützer schon protestieren, aber wer interessiert sich eigentlich noch für Datenschutz?

  2. Ich persönlich finde die Brille sieht gut aus, höre aber von vielen Leuten das Gegenteil. Ist meiner Meinung nach Geschmacksache und man kann es sowieso nicht jedem Recht machen. Aber es gibt ja glücklicherweise auch noch die Möglichkeit, dass man Glass an die schon vorhandene Brille montiert, oder sich extra eine ungeschliffene Brille kauft, falls einem der Look von Glass nicht gefällt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein