„Die Katze“: Ein Kindergarten in Wolfartsweier mit tierischer Form

snygo-kindergarten-katze1
Obwohl Kindergärten Orte sind, an denen Kinder viele Stunden des Tages verbringen, sind sie in den meisten Fällen in nichtssagenden Häuserklötzen untergebracht. Deshalb wundert es uns eigentlich, dass nicht viel mehr Kindergärten so aussehen wie der, den das Architektenbüro Yöndel.Zimmerlin zusammen mit dem Künstler Tomi Ungerer im baden-württembergischen Wolfartsweier geplant und gebaut hat. Das Gebäude hat nämlich unverkennbare Ähnlichkeiten zu einer Katze.

Elemente wie die Tatzen-Anbauten links und rechts, die Ohren-Aufsätze auf dem Dach und der rote Zungen-Teppich vor dem Eingangs-Maul sorgen fantasievoll für den Eindruck, dass die 100 Kinder jeden Tag in einem riesigen Stubentiger verschwinden. Und auf der Rückseite gibt es noch den Schwanz in Form einer Rutsche. Der Franzose Ungerer hatte die Idee für ein solches Katzen-Haus bereits vor 13 Jahren, wir sind froh, dass „Die Katze“ nach so langer Zeit doch noch realisiert wurde.

(via) Foto Copyright by Ortsver­­wal­tung Wolfarts­wei­er

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein