Die kompakte Mini-Küche von Kitchoo

klonblog_001-kitchooa
Das ist doch mal eine stylische Miniküche, oder? Komplett mit Spüle, Induktionsherd, Kühlschrank und Stauraum unter der Spüle ist praktisch alles da, was man so von einer Küche erwartet. Und das sogar in ziemlicher Luxusausführung. Aber das Coolste ist sicherlich die Tarnfunktion. Wenn man den Deckel oben zuklappt, ist die Küche praktisch nicht mehr als solche zu erkennen und fügt sich unauffällig zwischen die Wohnzimmermöbel ein. Leider frage ich mich da wieder, wer sich so ein Teil zulegen wird. Denn für 5505 € wird sich der durchschnittliche Student mit kleiner Wohnung die K1 Kitchen von Kitchoo sicherlich nicht leisten.

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

  1. Hi Julia,

    danke für die Vorstellung dieser Miniküche. Ich bin immer auf der Suche nach Neuheiten in der Welt der kleinsten Küchen und bin dabei hier gelandet.
    Ich finds immer wieder toll, wie variabel heute Möbel sein können und bin mir sicher, dass es bald auch erschwinglichere Modelle dieser Art gibt.
    Auch heute schon gibt es stylisch-praktische Modelle von Miniküchen, die durchaus bezahlbar sind und nichts mehr mit den laaaaangweilig weißen Pressspan-Baumarkt-Küchen zu tun haben.

    Viele Grüße, Nicole

  2. Die ist ja der Wahnsinn für Singles, die einmal im Monat mal kochen wollen.Ich überlege mir gerade echt, ob ich die kaufen soll. Sehr paltzsaprend und unauffällig – dennoch da wenn man sie braucht. Klasse Design und schöne Umsetzung.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein