Die kreativen Springbrunnen von Małgorzata Chodakowska

fontaines4
Springbrunnen erfüllen eigentlich nur einen einzigen Zweck: Sie sehen gut aus. Wenn das Wasser aus ihnen in die Höhe schießt, lässt das unsere Parks und Innenstädte schöner aussehen. Besonders einfallsreiche Springbrunnen gestaltet die Polin Małgorzata Chodakowska. Die Basis für ihre Kreationen bilden stets menschliche Körper, die ohne Wasser wie einfache Skulpturen aussehen. Wenn der Hahn aber aufgedreht ist, dann zeigt sich, wie ausgefeilt Chodakowskas Werke sind.

Dann nämlich verwandelt sich eine junge Frau in einen Engel mit Flügeln aus Wasser, und eine andere bekommt einen flüssigen Rock. Chodakowska, 1965 in Łódź geboren, hat in Warschau und Wien Bildhauerei studiert, bevor sie 1991 nach Dresden zog. Dort, auf dem Heidefriedhof, steht auch eines ihrer bekanntesten Werke: die Skulptur „Trauerndes Mädchen am Tränenmeer“, die an die Opfer der Bombardierung der Stadt im Februar 1945 erinnert. Außerdem werden Chodakowskas Werke seit 1989 regelmäßig in Ausstellungen gezeigt.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein