Die Künstlerin Lydia Ricci verwandelt Schrott in erstaunliche Miniatur-Skulpturen

Lydia Ricci verwandelt Müll in erstaunliche kleine Skulpturen, Schrott ist Lydia Ricci’s Liebessprache. In Lydia Riccis miniaturhafter, magischer Welt ist alles aus Müll gemacht. Die in Philadelphia lebende Bildhauerin hat 30 Jahre lang Schrott gesammelt und verwandelt ihn in winzige Kunstwerke.

Ein großer Teil von Riccis Materialsammlung stammt aus dem Haus ihres Vaters Tom Ricci, wo sie mit ihrer älteren Schwester und ihrer Mutter aufwuchs, die nach langer Krankheit starb, als die Schwestern in den späten Teenagerjahren waren. Seitdem hat Riccis Vater immer wieder Habseligkeiten gerettet und ist fast ins Messie-Tum geraten.

Von kleinen Haartrocknern, Schreibmaschinen und Motorrädern bis hin zu Autoskootern, Schlittschuhen und Flugzeugsitzen basieren die Skulpturen meist auf Erinnerungen, Ängsten oder Abneigungen. Es sind keine exakten Repliken, die maßstabsgetreu nachgebaut sind; sie sind eher “kleine Hommagen an das Alltägliche”.

https://www.instagram.com/p/B8zdyPyj-Uj/
https://www.instagram.com/p/B4-8ysQjsq5/

Bilder Copyright by Lydia Ricci / Teaser-Screenshot by Instagram

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein