Die neue Samsung Werbung macht alle anderen nieder

snygo_files-001-samsung

Diese neue Samsung Werbung für die Galaxy Pro Series ist wieder eine dieser Werbungen, wo ich mich frage, wieso es sowas immer wieder gibt. Es wird mal wieder mit nichts wirklich geworben, sondern nur die Konkurrenz schlechtgemacht. iPad, Surface, Kindle, keiner kann offenbar mit Samsung mithalten.

Nur schade, dass die Argumentation dann auch noch einfach Bullshit ist. Wann wohl endlich jemand von der Konkurrenz mal mitkriegt, dass iOS Multitasking kann? Oder ein Kindle gar kein Tablet sein will? Die Samsung-User werden jedenfalls nicht sehr sympathisch dargestellt.


Samsung Galaxy Pro Series — Pixel Density HD

Copyright Samsung

5 Kommentare

  1. Also ich finde an der Werbung nichts verwerflich. Die Vergleiche hinken zwar tatsächlich, aber seit wann hält sich die Werbebranche an knallharte Fakten? Wäre dem so, dann würde ich nur noch RedBull saufen und zur Arbeit fliegen oder am Strand die schärfsten Damen an meinen Axe-Axel schnuppern lassen.

  2. Sehe ich ähnlich wie Steven, in den USA ist die vergleichende Werbung halt sehr beliebt, während sie bei uns eher kritisch gesehen wird, lange verboten war und heutzutage meines Wissens nach auch nur in sehr engen Grenzen erlaubt ist.

    Werbung ist „drüben“ einfach mehr Show und da kommt es dann auf die Wahrheit im letzten Detail nicht wirklich an. Wobei zum Beispiel Apple bei uns ja auch gerne damit wirbt, dass man mit dem iPad so super lesen kann, was im Vergleich zum Kindle dann doch nur sehr bedingt der Realität entspricht.

  3. Also diese Art der vergleichenden Werbung braucht vermutlich in D noch ein paar Jahre bis sie sich wirklich durchsetzt – derzeit ist, obwohl man es mittlerweile „darf“ jeder entrüstet wenn es mal einen kleinen, leichten Versuch gibt, und ein Produkt mit dem anderen verglichen wird… Das dauert also noch, wie bei vielem anderen auch… ;-)

    • Denke in diesem Fall kommt es auch einfach sehr plump daher. Würde das mit Witz umgesetzt, dann hätte es schon wieder eine ganz andere Wirkung und würde sich u.U. auch noch viral verbreiten.

      Das Deutschland noch ein paar Jahre braucht für diese Form der Werbung glaube ich weniger. Werbung funktioniert hier schon immer etwas anders und dabei spielt es keine Rolle ob es um Joghurt, Technik oder Politik geht.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein