Die Playbulb Candles LED-Lichter von MIPOW bei uns im Test

 

Kennt ihr schon die Playbulb Candles von MIPOW? Das sind LED-Kerzen, die man von einer App aus steuert. Man könnte sie auch Smartcandles nennen. Also eine Mischung aus dekorativer Kerze und elektronischem Spielzeug. Da sind wir doch gleich neugierig geworden und wollten sie uns mal genauer angucken. Letztes Jahr begann alles bei Kickstarter. Dort sollten die Playbulbs finanziert werden und man hatte sich einen Zielbetrag von $5000 gewünscht…

Letztendlich endete der Kickstarter am 3. Oktober mit Einnahmen von ganzen $266.519. Was für ein Erfolg! Inzwischen kann man die Lichter ganz normal kaufen und wir haben sie natürlich gleich mal ausprobiert. Die einzelnen Playbulbs bestehen aus Kunststoff und haben ein schlichtes glattes Design. Dazu muss man sagen, dass sie aus Glas sicher noch ein bisschen hochwertiger gewirkt hätten. Vor allem aus der Nähe.

Um sie zu benutzen, muss man unten einen Deckel abnehmen und drei Batterien einlegen. Beim Verschließen des Deckels muss man eine Markierung beachten, das hätte mit einem normalen Schraubverschluss auch einfacher gelöst werden können. Die App zum Licht findet man kostenlos im App Store, die Verbindung mit Bluetooth klappt schnell und einfach. Dann kann es losgehen.

Man kann sich aus dem Farbkreis jede beliebige Farbe aussuchen und die ändert sich gleichzeitig auch in der Kerze. Wenn es etwas dunkel im Raum ist, sieht man erst, wie kräftig die Farben leuchten. Das macht gleich schonmal Spaß und man bekommt Lust, auch die verschiedenen Effekte auszuprobieren. Die findet man in der App auf einer zweiten Seite.

Es gibt zwei verschiedene Regenbogeneffekte, in denen die Kerze von allein die Farbe wechselt. Dann gibt es natürlich einen Flasheffekt, bei dem die Kerze blinkt und einen Kerzeneffekt, bei dem das Licht wie bei einer realen Kerze flackert. Die Geschwindigkeit der Effekte kann man jeweils selbst einstellen. Ihr seht also schon, es gibt richtig viele Möglichkeiten. Zusätzlich gibt es auch noch einen Timer und ein paar Extrafunktionen. Die Bluetooth-Reichweite liegt bei etwas 10 Metern und die Batterien sollen bei einem Betrieb von 4 Stunden täglich 60 Tage lang halten. Das klingt doch schonmal gar nicht schlecht.

Letztendlich geht es natürlich darum, sich mit den Kerzen ein schönes Ambiente zu schaffen. Sei es beim Essen, beim Feiern, beim Entspannen oder auch als Nachtlicht. Man kann bis zu 5 Lichter gleichzeitig per Bluetooth bedienen, da bieten sich ganz schön viele Optionen. Und wem das noch nicht reicht, der kann das Licht auch umdrehen und ein echtes Teelicht in die Vertiefung im Boden setzen.

Unser Fazit ist, dass uns die Kerzen viel Spaß machen und wir immer wieder Neues mit ihnen ausprobieren. Besonders witzig ist, dass man die Lichter wie echte Kerzen auspusten kann. Nur die App würden wir uns moderner wünschen, aber vielleicht kommt da ja auch mal wieder ein Update raus. Kaufen könnt ihr die Playbulbs hier, ein Dreierpack kostet 52,99 €.



PLAYBULB candle Product Video #1

Copyright Playbulb

2 Kommentare

  1. Hallo,

    das ist mal ein wirklich tolles Licht. Und man kann es Prima als Nachtlicht verwenden :) schön. Die Vielseitige Verwendungsmöglichkeit ist echt toll – einen Kauf kann man so echt in Erwägung ziehen.

    Viele Grüße
    Toni

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein