Die praktische Art Tee zu trinken


Dieser Teekocher ist mal wieder ein gutes Beispiel für die gelungene Kombination aus Design und Funktionalität.

Und so einfach kann Tee kochen sein: Wasser rein, den Tee in dieses Sieb geben und Deckel drauf. Danach nur noch aufkochen und fertig ist der Tee! :)

Da fragt man sich doch: Warum ist auf diese super Idee eigentlich noch niemand vor dem Designer Andrew Zheng, von dem diese Teekanne stammt, gekommen?

[rssless][slideshow id=15 w=468 h=400][/rssless]

gefunden auf Yankodesign

5 Kommentare

  1. Ich als Teetrinker muss sagen:
    Tee kochen heisst nicht Tee kochen.
    Ist zwar praktisch aber für Teegeniesser ist es nix.

  2. Ja, auch.
    Ist von Tee zu Tee anders.
    Vor allem ist Tee dafür da um die Welt drum herum bei Seite zu schieben und mal paar Minuten für sich zuhaben.
    Es gibt auch kein Tee-to-go.
    Tee braucht Zeit.

    „T“ee wie time ;)

  3. Sieht toll aus, aber nicht brauchbar für die meisten Tees. Ein Tee solange ziehen lassen, bis das Wasser kocht, macht ihn kaputt und nicht trinkbar.
    Wird das Wasser eingefüllt, aufgekocht und erst dann der Tee integriert, warum nicht.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein