Die Printwerbung von Skullcandy geht ins Blut

snygo-skullcandy1
Richtig gute Musik geht ins Blut. Das chinesische Büro der Werbeagentur JWT hat diesen Spruch wörtlich genommen, als es zwei Printmotive für die Kopfhörer des Unternehmens Skullcandy entwerfen sollte. Darauf ist jeweils ein Musiker zu sehen – allerdings in Form von seltsamen blauen oder roten Linien. Erst auf den zweiten Blick wird ersichtlich, dass es sich bei den Linien um Venen und Arterien handelt.

Ausgehend von den Kopfhörern, die beworben werden sollen, ziehen sich die Adern durch den ganzen Körper des Saxofonisten und des Gitarristen. Zu sehen gab es die Motive leider nur auf dem chinesischen Markt.



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein