Die Soundbar HW-N950 von Samsung im KlonBlog-Test

Wenn du gerne Filme und Serien schaust, dann ist dir bestimmt ein guter Sound wichtig. Für richtige Heimkino-Akkustik bietet sich eine Soundbar an. Wir hatten kürzlich das Vergnügen, die HW-N950 von Samsung zu testen. Die besteht sowohl aus einem horizontalen Lautsprecher, den du dir sicher unter einer Soundbar vorstellst, zwei vertikalen Boxen und einem Subwoofer.

Dass wir es mit einem erstklassigen Produkt zu tun haben, wurde uns bereits klar, als die HW-N950 geliefert wurde. Das Paket wiegt nämlich stattliche 30 Kilo. Die hochwertige und saubere Verarbeitung fällt beim Auspacken sofort ins Auge. Die einzelnen Lautsprecher sind recht minimalistisch gestaltet, sodass sie sich gut an jede Art von Zimmereinrichtung anpassen. Der erste Eindruck überzeugt also schon mal, und die Vorfreude steigt.

Die Speaker der Samsung harman/kardon Soundbar mit Dolby-Atmos- und DTS:X-Unterstützung sind so platziert, dass Sie den Sound auch zur Seite und nach oben abgeben, und zwar physisch. Für echten DTS:X- und Dolby-Atmos-Sound – für ein Surround-Erlebnis aus mehreren Richtungen.

Nach dem Auspacken platzierten wir die Lautsprecher im Raum. Die Soundbar ist zwar mit ihren 1,23 Metern echt lang, dafür aber nur etwas mehr als acht Zentimeter hoch und 13 Zentimeter tief. Dadurch kann sie unauffällig vor dem Fernseher Platz nehmen. Der Subwoofer steht am besten neben dem TV-Gerät, und die beiden Rücklautsprecher sollten sich für den optimalen Surround Sound hinter der Couch befinden. Das anschließende Verbinden der Lautsprecher hat in unserem Test problemlos funktioniert. Nachdem alle mit Strom versorgt waren, fanden sie per Bluetooth automatisch zueinander. Das hat nur ein paar Minuten gedauert, und schon war das System betriebsbereit. Nun noch mit dem Fernseher verbinden, dann konnte der Test losgehen.

Auf der Vorderseite der Soundbar befindet sich ein kleines Display, das lediglich fünf Buchstaben gleichzeitig anzeigen kann. Das bedeutet, dass längere Mitteilungen per Laufschrift ausgegeben werden. Insgesamt sind 17 Lautsprecher verbaut, die den ganzen Raum beschallen. So gibt die Soundbar den Ton nicht nur nach vorne ab, sondern auch zur Seite und nach oben. Auch die Rücklautsprecher haben jeweils eine Box, die nach oben strahlt. Kommt der Ton oben an der Decke an, dann reflektiert er zurück in den Raum und sorgt für einen wahrhaft dreidimensionalen Sound. Der lässt den Regen über dir und die Schritte des Mörders hinter dir erklingen.

Die Samsung HW-N950 liefert enorm sauberen und präzisen Klang, für dieses Heimkino-Erlebnis sind sonst viel größere und teurere Boxen erforderlich -Computer Bild

Welchen Film wir uns zu Textzwecken angesehen haben? Wir haben uns für den „Polarexpress“ entschieden. Zum einen, da wir mit den Kindern diesen Film in der Weihnachtszeit immer schauen. Weihnachten ohne den Polarexpress ist nicht mehr vorstellbar. Zum anderen eignet sich dieser Film hervorragend, um Soundeffekte zu checken. Gleich zum Anfang, wenn dieser riesige Zug angedonnert kommt, hat es uns fast vom Sofa gehauen. Die Geräusche füllten den ganzen Raum aus und wir saßen wie gebannt vor dem Fernseher, obwohl wir den Film schon in- und auswendig kennen. Wir haben einige Geräusche herausgehört, die uns vorher gar nicht aufgefallen waren. Ein kleines Rascheln zum Beispiel in der Mitte des Films, bei dem wir uns plötzlich alle umgedreht haben, weil wir dachten, hinter uns steht jemand. Ich kann diesen Film wirklich sehr empfehlen!

Weil längst nicht jeder Film über einen Dolby-Atmos-Sound verfügt, skaliert die HW-N950 jede Tonquelle auf 32 Bit hoch. Das heißt, dass die vorhandenen Tonspuren so ausgegeben werden, dass die zusätzlichen Lautsprecher ebenfalls optimal ausgenutzt werden. Im Lieferumfang der Soundbar befindet sich auch eine Fernbedienung, über die sich sämtliche Einstellungen mit wenigen Tasten vornehmen lassen. Unter anderem kannst du jeden einzelnen Lautsprecher so einpegeln, dass er deinen individuellen Vorstellungen entspricht. Falls du einen Fernseher von Samsung hast, funktioniert die Soundbar übrigens auch mit der TV-Fernbedienung.

Samsung HW N950 Dolby Atmos Soundbar – Hands On Review

Du kannst die HW-N950 natürlich nicht nur für den Fernseher verwenden. Es ist auch möglich, damit kabellos Musik zu streamen. Per Bluetooth oder WLAN verbindest du das System einfach mit einem Gerät wie deinem Smartphone oder Tablet, und schon hörst du deine liebsten Songs in eindrucksvollem Raumklang. Die Soundbar hat sogar Amazons Sprachsteuerung Alexa an Bord. Sag einfach, welches Lied oder welchen Künstler du hören willst, und schon geht’s los. Der Preis für die HW-N950 liegt bei rund 1.400 Euro.

Im Ergebnis kann die Soundbar durch ihren absolut sauberen und ausgewogenen Klang komplett überzeugen. Es ist, als ob man sich Wellness für die Ohren gönnt. Wer sich für die HW-N950 entscheidet, wird viel Freude beim Fernsehen und Musikhören haben, soviel steht fest.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Samsung.
Vielen Dank für die Bereitstellung der Soundbar zu Testzwecken.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein