Die stylischen Geldbörsen von Dosh

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben uns die Geldbörsen der australischen Marke Dosh angeguckt. Sie sind stylisch und sehr minimalistisch. Und manche von ihnen können sogar Zaubertricks. Ich war sofort neugierig darauf, sie auszuprobieren. Mich auf die wichtigsten Karten zu beschränken und alles Unnötige einfach zu Hause zu lassen, finde ich gut. Dass die Geldbörsen kein Fach für Kleingeld haben, ist eigentlich nicht so mein Ding. Aber vielleicht gewöhnt man sich ja auch daran.

Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich im Design und der Aufteilung unterscheiden. Alle sind aus einem elastischen und superhaltbaren Kunststoff und damit wasserfest und abwaschbar und eignen sich auch für Wassersportler oder Extremsportler. Und alle Modelle haben Platz für Geldscheine unterschiedlicher Währungen und ein paar Fächer für Karten.

Wir haben ein Exemplar aus der Embossed Serie und eins aus der Aero Reihe ausprobiert. Beide klappt man auf und findet in der Mitte eine Spange für die Geldscheine. An beiden Seiten sind jeweils drei Kartenfächer. Die Geldbörsen der Embossed Reihe sind niedriger in der Höhe. Das ist zwar ein Vorteil, weil das gesamte Teil kleiner in der Hosentasche ist, aber es hat den Nachteil, dass man die Euro-Scheine einmal falten muss, damit sie nicht über den Rand stehen. Und die Karten halten auch nicht so gut in ihren vertikalen Schlitzen wie beim Aero Modell. Beide fühlen sich aber gut an und sehen stylisch und hochwertig aus.

Am besten gefällt mir persönlich das Magic. Weil es einen Zaubertrick kann. Man klappt es auf und legt seine Geldscheine einfach lose rein. Und wenn man es dann von der anderen Seite aufklappt, werden die automatisch hinter die Gummistreifen gezogen und sitzen fest. An das ganze Geklappe von zwei Seiten muss man sich vielleicht erstmal gewöhnen, damit man nichts verliert, aber es macht irgendwie Spaß! Leider finde ich hier nicht so optimal, dass die Kartenschlitze auf der Außenseite sind und nicht irgendwo innendrin, aber so spart es natürlich am meisten Platz.

Wenn ihr also mal was Neues ausprobieren wollt oder sowieso nur lose Geldbündel in den Hosentaschen habt, dann guckt euch mal die Sachen von Dosh an!






Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein