Die Surf Sauna wärmt Kaltwassersportler wieder auf

snygo_files007-surf-sauna
Es soll ja ganz hartgesottene Sportsmänner geben, die sogar bei klirrender Kälte surfen oder kiten gehen. Um zu verhindern, dass sie am Strand erfrieren, haben sich ein paar findige Handwerker und Hobby-Surfer etwas einfallen lassen: die Surf Sauna. Das ist ein Dampfbad in einem Fass, das auf einem Anhänger montiert ist. Wenn du eine der mobilen Saunen bestellst, wird sie individuell für dich gebaut.

Das Basismodell kostet umgerechnet etwa 12.000 Euro, mit dabei sind neben dem Fass und dem Anhänger auch Halterungen für Surfbretter sowie der Ofen, der mit Holz angeheizt wird. Im Innenraum wird Zedernholz verwendet, das Fahrgestell besteht aus rostfreiem Stahl. Je nach Bestellung hat das Fass eine Kapazität von zwei bis acht Personen. Hergestellt wird die Surf Sauna in Portsmouth in New Hampshire – nicht gerade als Surfer-Hochburg bekannt.






(via Ruegen-Kite)

1 Kommentar

  1. Hey Andreas,

    schöner Artikel, hatte wirklich Freude beim Lesen. Die Frage ist jedoch, ob ich wirklich 12.000 Euro dafür ausgeben würde. Natürlich sind die 12.000 Euro gut angelegt und ich glaube auch gar nicht, dass die Firma so viel Gewinn macht, da ich weiß, dass eine gute Sauna auf jeden Fall ihren Preis hat.

    Ich würde es gerne im Winter mal bei uns in der Heimat ausprobieren. Ich berichte, wenn ich darf.

    Tobi

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein