Die Tattoos von Lisa Orth sehen aus wie Holzschnitte auf der Haut

Lisa-Orth-Klonblog
Am Holz- und Linolschnitt hat sich sicherlich jeder von euch schon mal in der Schule probiert. Macht auf jeden Fall Spaß, die Druckplatte zu erstellen ist aber auch sehr aufwendig. Ob man dann alle Teile korrekt weggeschnitzt hat, sieht man erst, wenn man die Form mit Farbe aufs Papier druckt. Guckt man sich jetzt die Tattoo-Motive von Lisa Orth an, könnte man meinen sie hat genauso gearbeitet. Sie hat diesen Linework-Stil aber mit der Nadel hinbekommen. Wer zu ihr kommt, lässt sich meist Motive aus der Natur stechen – Mammutbaum, Grizzlybär oder auch mal eine Schweizer Berglandschaft mit Kühen.

Lisa-Orth-Klonblog2
Lisa-Orth-Klonblog3
Lisa-Orth-Klonblog4
Lisa-Orth-Klonblog5
Lisa-Orth-Klonblog6
Lisa-Orth-Klonblog7
Lisa-Orth-Klonblog8
Lisa-Orth-Klonblog9
Lisa-Orth-Klonblog10

(via Instagram)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein