Die Villa Boréale in Kanada ist das ideale Ferienhaus für Skiausflüge


Die verschneiten Berge Kanadas eignen sich perfekt für ein paar Stunden rasanten Wintersports. Dem gibt sich auch ein junges Paar regelmäßig hin. Um danach auch stilecht wieder zur Ruhe zu kommen, hat es die Firma Cargo Architecture mit dem Bau eines Ferienhaus beauftragt. Die Villa Boréale, wie das Gebäude heißt, steht in den Wäldern von Charlevoix in der kanadischen Provinz Quebec, gleich in der Nähe des Skigebiets Le Massif.

Sowohl außen als auch innen herrschen klare Linien vor, das Credo beim Entwerfen der Pläne war ganz offensichtlich, einen ansprechenden Minimalismus zu schaffen. Die weißen Wände und die hohen Fenster machen den Innenraum sehr hell und wohnlich. Neben einem großen Wohnbereich gibt es auch einige kleinere Zimmer, in die sich die Bewohner zurückziehen können. Die Möbel sind mit Bedacht gewählt und vermischen verschiedene Materialien wie Holz, Plastik und Stoff.












(via)

1 Kommentar

  1. Holz was im Wetter steht, will alle paar Jahre mit Holzschutz behandelt werden, sonst verrottet es schnell.
    Wer wohl so todesmutig ist und das in etwa 7 Metern Höhe über´m Eingang dieses Hauses machen will? Und das dann regelmäßig! ;-D
    Wieso denkt eigentlich kein einziger Architekt an den Betrieb eines Hauses? Ist das so schwer?
    Und auch wenn Holz nachwächst, muss es das erstmal in der Geschwindigkeit tun wie es für solche Häuser gefällt und verbraucht wird.
    Scheint auch keinen mehr zu interessieren.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein