Die „Vogue“ bittet acht Designer, ihre Redaktionsräume neu zu gestalten

Mode und Inneneinrichtung sind eng miteinander verbandelt. Daher hat die italienische „Vogue“ gerade ein Projekt ins Leben gerufen, das das zeitgemäße Design von Büros ausloten soll. Der „Vogue“-Chefredakteur Emanuele Farneti hat acht namhafte Designer darum gebeten, die Räumlichkeiten, in denen das Magazin entsteht, neu zu gestalten. Unter den kreativen Köpfen, die sich der Herausforderung gestellt haben, befanden sich unter anderem Mario Bellini, Sabine Marcelis und Patricia Urquiola.

Eine Bedingung war es, dass es in den Arbeitsräumen einen Kleiderschrank geben sollte, in dem Klamotten, Schmuck und Accessoires präsentiert werden können. Um dieses wichtigste Element herum sollten dann die übrigen Einrichtungsgegenstände angeordnet werden. Die Idee war es, eine gelungene Mischung aus Büro und Lounge zu gestalten, in der es genug Platz für Fotoshootings gibt. Die entstandenen Konzepte sind noch bis zum 20. April in den Räumen der „Vogue“ in Mailand zu begutachten.








(via) Copyright Vogue Italien I Designer: Mario Bellini, Sabine Marcelis, Patricia Urquiola and more

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein