Die weibliche Biker-Gang Ovarian Psycos aus L.A.

Biker-Gangs assoziieren wir üblicherweise mit geballter Männlichkeit – und mit Motorrädern. Die Ovarian Psycos aus Los Angeles drehen diese Vorstellung aber sehr geschickt um. Die Bande besteht nämlich ausschließlich aus Frauen, die auf Fahrrädern in den Straßen von L.A. unterwegs sind. Das machen sie aber nicht zum Spaß, sondern um ihren Zusammenhalt zu demonstrieren. Denn die meisten Mitglieder der Ovarian Psycos sind Latinas und haben sowohl wegen ihres Geschlechts als auch wegen ihrer Herkunft mit Diskriminierungen zu kämpfen.

Riding at night through Eastside Los Angeles, the Ovarian Psycos use their bicycles to confront the violence in their lives. At the helm of the crew is founder Xela de la X, a single mother and poet M.C. dedicated to recruiting an unapologetic, misfit crew of women of color, yet she struggles to strike a balance between motherhood and activism.“

Die Filmemacherinnen Joanna Sokolowski und Kate Trumbull-LaValle haben über die Gang einen Dokumentarfilm gedreht, der gerade auf verschiedenen Festivals in aller Welt gezeigt wird. Schon Ende 2016 war er in Frankfurt, Hamburg und Wien zu sehen. Im Film kommt unter anderem Xela de la X zu Wort, die einen Spagat zwischen ihrer Tätigkeit als feministische Aktivistin und ihrer Rolle als Mutter finden muss.


Ovarian Psycos: Los Angeles’ erste feministische Bike-Gang | TRACKS – ARTE

(via) Copyright Sylvia Frances Films I Arte Tracks

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein