Die Welt durch Tieraugen sehen: Die tierischen Selbstporträts von Flóra Borsi


Die ungarische Künstlerin Flóra Borsi setzt sich in ihren digital nachbearbeiteten Fotoarbeiten mit der Rolle von Identität, Persönlichkeit, Emotionen und Träumen auseinander. Die surrealen Bilder erzeugen eine stimmungsvolle Atmosphäre und regen unsere Fantasie an.

In ihrer neuen Serie „Animeyed“ stellt sich Borsi selbst vor die Linse und zeigt sich von ihrer tierischen Seite. Statt ihrem gewohnten Augapfel finden wir links ein Katzenauge, ein Fischauge und vieles mehr. Ihr rechtes Auge wird vom tierischen Kollegen verdeckt. So wird Borsi in ihren Selbstporträts zur grazilen Catwoman, zum verschreckten Angsthasen oder zum flippigen Goldfisch. Diese und weitere tierische Selbstbilder gibt es hier zu sehen:







Copyright by Flóra Borsi (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein