Die wohl süßeste Versuchung seit es Brotbüchsen gibt

Wo die Brotbüchse früher eine unscheinbare Metalldose war, kann man heute aus allerlei Motiven wählen, um das Butterbrot liebevoll zu verpacken. Doch spätestens mit dem Öffnen der Lunchbox kommt oft die Ernüchterung. So ein belegtes Brot macht halt optisch nicht wirklich was her. Um dem Nachwuchs das Pausenbrot dennoch schmackhaft zu machen, legen sich einige Eltern richtig ins Zeug. So zum Beispiel Li Ming Lee von Bento Monsters.

Was die Mama aus Singapur kann, hat auch den Japaner Takafumi Ozeki begeistert, der in seiner Heimat als Comedian The Geese bekannt ist. Demnächst dürften ihm jedoch abseits seines Humors seine Anrichte-Skills einige Fans mehr einbringen. Der erste Fan seiner Kyaraben, also Figuren-Bentos, war, na klar: seine Tochter.

Für die Kleine hat er ihre liebsten Charaktere aus Fernsehserien sowie ihre Lieblingstiere appetitlich in Lunchboxen für die Vorschule angerichtet. Als sie dann fragte, ob Papa nicht auch eine ihrer Zeichnungen in mundgerechte Stücke verpacken könne, hat Takafumi natürlich nicht nein gesagt. Tja, und der Rest ist Geschichte. Schau mal, wie süß ist das denn?






















(via) Copyright Takafumi Ozeki

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein