Digital Art über Formen des Seins – Kunstwerke von Debora Cheyenne Cruchon

Als Multitalent hat die Französin Debora Cheyenne Cruchon in Los Angeles ihre Wahlheimat gefunden, wo sie als Art Director für frische Ideen bei Buck sorgt. Raus aus dem Office geht es nicht weniger bunt bei ihr zu. Auch in ihrer Freizeit zeichnet und malt Cruchon, was Stift und Zeichentablet aushalten.

Building a bridge between virtual and physical realities, she explores what lies at the crossroad of opposite worlds, states, energies, expanding her fascination for what is ever elusive and constantly changing.“

Okay, nicht alles davon bewegt sich im digitalen Bereich, aber vieles – wie diese zarte Serie. „Soft Strobe“ spürt Formen des Seins nach. Was zeichnet uns aus und wie werden wir wir? Organische Gebilde, über die wieder und wieder der Weichzeichner gegangen ist, formen das, was wir Identität nennen.









(via) Copyright  Debora Cheyenne Cruchon

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein