Digitale Malerei von Ahmed Karam – zwischen realistischen Porträts und Fantasy


Natalie Portman, Eminem oder die namenlose und bedrohliche „Necrofilia“ – Ahmed Karam porträtiert sie alle. Der digitale Maler aus Kairo, Ägypten, lässt detailreiche Porträts entstehen und liebt satte, leuchtende Farben.

Seine Gemälde setzen verstärkt die Augen der Protagonisten in den Fokus. Es sind eben die Augen, die die entsprechende Person ausmachen – übermütig, arrogant, enttäuscht, entspannt, tränenerfüllt, lachend, erschöpft. Mich faszinieren diese Nuancen und seine Fähigkeit, den Charakter eines Menschen im Bild wiederzugeben.

Interessant ist übrigens, dass ich auf seiner Internetseite kaum Bilder von seinen Mitbürgern finde. Seine Ästhetik ist vielmehr eine eurozentrische, sein Blick schweift in die Ferne. Ahmed ist vermutlich ein sympathischer Träumer und vielleicht ein Globe Trotter – hier auch auf Instagram zu finden.

















Copyright by Ahmed Karam (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein