„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen

Fotografie - 10. Aug. 2014 von Andreas // 1 Kommentar

snygo_files006-dinner-in-ny
Ein junger Mann sitzt am Essenstisch und starrt in einen Laptop, während er sein Mahl zu sich nimmt. Eine Mutter füttert ihr Baby, während die Großeltern per Skype zuschauen. Und in einer Bürogemeinschaft teilen sich die Kollegen eine Pizza und können dabei ebenfalls nicht den Blick vom Bildschirm abwenden. So sehen einige der Abendessen aus, die die Fotografin Miho Aikawa für ihre Serie „Dinner in NY“ festgehalten hat.

Die Bilder zeigen, dass in kaum einem Haushalt nur gegessen wird, sondern immer auch ein Gerät zur zusätzlichen Unterhaltung laufen muss. Aikawa stammt aus Tokio, lebt seit 2010 in New York und hat einen Master in digitaler Fotografie. Seit 2006 werden ihre Werke ausgestellt und mit Preisen ausgezeichnet. Alle Fotos von „Dinner in NY“ findest du auf ihrer Homepage , auf der du zudem Informationen zu jedem Foto bekommst.

„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files001 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files002 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files003 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files004 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files005 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files007 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files008 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files009 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files010 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files011 dinner in ny
„Dinner in NY“ von Miho Aikawa: Wie New Yorker zu Abend essen - snygo files012 dinner in ny
(via) all images © Miho Aikawa


Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Ani Beutel sagt:

    Ist es nicht paradox, dass wir einer Tätigkeit, die so fundamental lebensnotwenig ist für uns Menschen, eine so geringe Beachtung schenken? Sollten wir unseren Dank darüber, dass wir überhaupt zu den glücklichen Menschen mit regelmäßigen Essen gehören, nicht wenigstens dadurch ausdrücken, dass wir unser Essen genießen? Anstatt dessen stopfen wir es in uns hinein, während wir Comedyserien im Fernseh schauen und die Hälfte unseres Essens am Ende im Müll oder auf unserer Couch landet.

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Realistische Architekturmodelle kunstvoll in Szene gesetzt - james casebere architecture 9
Drei windgepeitschte Hütten beim Mount Royal in Montreal - hütten mount royal 11
Future Marketry schneidet hübsches Handlettering mit Laser aus Holz - future marketry handlettering 6

Realistische Architekturmodelle kunstvoll in Szene gesetzt

Drei windgepeitschte Hütten beim Mount Royal in Montreal

Future Marketry schneidet hübsches Handlettering mit Laser aus Holz

Kategorie: Art

Illusdreamer: schwarze Tafel, bunte Kreide und hohe Kunst - temporary chalkboard art 07
Die farbenfrohen Murals des Steet Artists Brusk - street artiste brusk 11
Farbenfrohe 3D-Illustrationen vom Design Lad - design lad 3d 06

Illusdreamer: schwarze Tafel, bunte Kreide und hohe Kunst

Die farbenfrohen Murals des Steet Artists Brusk

Farbenfrohe 3D-Illustrationen vom Design Lad

Kategorie: Werbung

Opel tauscht Autos gegen YouTube-Views - opel werbekampagne 8
Samsung mit einem fiesen Seitenhieb gegen Apple - samsung vs apple 4
Die Regierung von Neuseeland gibt dem Tod eine Instagram-Seite - tod instagram seite 24

Opel tauscht Autos gegen YouTube-Views

Samsung mit einem fiesen Seitenhieb gegen Apple

Die Regierung von Neuseeland gibt dem Tod eine Instagram-Seite