„Dirty Dirty Love“ – Intime Zeichnungen von Reuben Negrón

Reuben-Negron-Embrace
Reuben Negrón wurde 1979 in Orlando geboren und arbeitet als Künstler. In den letzten Jahren hatte er mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen. Dabei ging es immer um ein ganz bestimmtes Thema: Sex. Seine Serie „Dirty Dirty Love“ zeigt reale Begegnungen mit Menschen, die ihre Sexualität ausleben. Zur Serie gehören auch die Zeichnungen „The Embrace„. Reuben möchte damit ein ausgeschlachtetes Thema wieder auf seinen Naturalismus zurückführen. Deshalb gibt es einfach nur zwei menschliche Körper beim Akt und wahrscheinlich viele starrende Augen außerhalb…

Reuben-Negron-Embrace2
Reuben-Negron-Embrace3
Reuben-Negron-Embrace4
Reuben-Negron-Embrace5
Reuben-Negron-Embrace6
Copyright by Reuben Negrón

(via)

2 Kommentare

  1. Hey,

    als „dirty“ würde ich die Zeichnungen gar nicht mal so bezeichnen. Faszinierend wie „echt“ es aussieht. Allerdings stört mich etwas, dass auf jeder Zeichnung die üblichen Rollen klischeehaft präsentiert werden. Der Mann, der aktive Part, und die Frau, die Passive. Schade, wirklich schade. Aber die Zeichnungen selbst sind technisch hervorragend! Gruss, Arno

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein