Dmitri Schewtschenko schmiedet ein Messer aus leeren Batterien


Alte Batterien gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen separat entsorgt werden – das dürfte bekannt sein. Der ukrainische Schmied Dmitri Schewtschenko, der sich auf YouTube shurap nennt, zeigt in einem Video eine clevere Möglichkeit, leeren Batterien eine neue Bestimmung zu geben. Er nimmt die Energiespeicher auseinander und benutzt das darin enthaltene Metall, um daraus ein Messer zu schmieden.

Die langen und dünnen Streifen aus Metall fügt Schewtschenko erst einmal zusammen, gibt ihnen bei extremer Hitze eine grobe Form und vollendet die Arbeit dann, indem er die Klinge graviert, schärft und mit einem Griff versieht. Insgesamt 138 Schichten Metall hat der Schmied für das Messer verwendet, was wohl einen Weltrekord bedeutet. Beim Gewinnen des Rohstoffs ging er allerdings nicht besonders vorsichtig vor. Solltest du auch den Plan haben, aus benutzten Batterien Metall herauszuholen, dann solltest du zumindest Handschuhe tragen.

The complete process of manufacturing Damascus steel from batteries (Batteries) and stationery knives. Probably the world record is 138 layers, welded for one forge welding. Damascus „Tesla“. The knife from a lantern Maglite.“

Damascus of batteries a knife from a flashlight

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein