„Don’t fuck with nature“: PETA prankt Hobby-Jäger mit diesen Kondomen

PETA-Huntsman-Condoms-Klonblog
Das Jagen wird von Generation zu Generation weitergegeben. Wo der Berufsjäger noch für einen artgerechten Tierbestand im Wald sorgt, töten Hobby-Jäger die Tiere nur zum Spaß. Erinnern wir uns nur zurück an Löwe Cecil, der von einem US-amerikanischen Zahnarzt erlegt wurde. Solche Jagdausflüge sind reine Belustigung. Also rief PETA kurzerhand die „Huntsman Condoms“ ins Leben. Schließlich will niemand, dass sich solche Menschen weiter vermehren. Die passenden Verhüterlis für ein fragwürdiges Hobby wurden auf Messen verteilt und an bekannte Jäger verschickt – so z.B. Donald Trump Jr. und Eric Trump. Die Nachfrage wuchs rasant und das erdachte Konzept à la „Safe Hunting – Safe Sex“ ging voll auf. Wer zuletzt lacht, lacht aber bekanntlich am besten. Denn nachdem viele der Besitzer ihre Kondome auch stolz im Netz präsentierten, dürften sie spätestens jetzt wissen, wer hinter dieser Aktion steckt und welchen Zweck die Gummis tatsächlich erzielen sollten: die Fortpflanzung solcher Menschen zu stoppen!

You fuck with nature, we fuck with you.

PETA-Huntsman-Condoms-Klonblog2
PETA-Huntsman-Condoms-Klonblog3
PETA-Huntsman-Condoms-Klonblog4

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein