Don’t judge this bread by its cover: Gruselige Skulpturen aus Brotteig

Schauerbackkunst – das ist nichts Neues für uns. Man denke nur an die blutrünstigen Pies von Andrew Fuller. Doch Kittiwat Unarrom, seines Zeichens Künstler und Bäcker in Thailand, treibt die Kunst des makabren Backens auf die Spitze. Was aussieht wie das Horrorkabinett eines Kannibalen, ist in Wahrheit eine familiengeführte Bäckerei westlich von Bangkok.

Unweit des Mae Klongs wird hier Brot gebacken, aber was für welches! Blutige Köpfe liegen in der Auslage. Von Fleischerhaken baumeln scheinbar abgetrennte Gliedmaßen. Wer sich traut einen Bissen zu nehmen, wird merken: nichts als Teig. Durch den geschickten Einsatz von Schokolade, Rosinen und Cashewkernen erreicht der skurrile Backkünstler den realistischen Look. Für einen üblen Prank sind die Backwaren durchaus geeignet, aber wer würde sie tatsächlich verspeisen?






(via) Copyright all Images Kittiwat Unarrom

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein