Drei Lego-Figuren kreisen derzeit um den Jupiter

juno-lego-nasa-5
Die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA hat vor einigen Tagen die Raumsonde Juno in eine Umlaufbahn um den Planeten Jupiter geschickt. Für die Raumfahrt ist das ein historischer Schritt, denn so nah war dem Himmelskörper bislang noch kein Fahrzeug. An Bord der unbemannten Sonde befinden sich dennoch drei Crew-Mitglieder – und die sind noch dazu sehr ungewöhnlich. Es handelt sich nämlich um Lego-Männchen.

Die Figuren, die die beiden römischen Götter Jupiter und Juno sowie den italienischen Astronomen Galileo Galilei darstellen, haben die fünfjährige Reise mit der Raumsonde gut überstanden und sind nun die Spielzeuge, die sich am weitesten überhaupt von der Erde entfernt haben. Bis zum Februar 2018 werden sie noch zusammen mit der Juno um den Jupiter kreisen, wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse sammeln – und dann leider auf dem Planeten zerschellen. Das Ende der Mission sieht nämlich einen kontrollierten Absturz auf dem Jupiter vor.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein