Drink Positive: Hugh Jackman tanzt für Lipton Ice Tea

Zeit, auch mal wieder für ein bisschen Frauencontent zu sorgen. Und eigentlich wäre mir die neue Lipton-Werbung auch gar keinen ganzen Artikel hier wert, wenn da nicht vor kurzem auch das MakingOf des Werbeclips im Internet aufgetaucht wäre. Immer ganz spannend und interessant, mal hinter die Kulissen von solchen Werbedrehs zu schauen und zu sehen, wie viel Arbeit eigentlich hinter jeder einzelnen Szene steckt, die man dann letztendlich beim Werbespot kaum noch einzeln wahrnimmt.

Die ganze Werbung erinnert mich sehr an das Coca-Cola Modell: Ein kurzer Schluck aus der Flasche, und schon geht die Post ab. Wie auch bei Hugh Jackman, der voller Lipton-Energie einfach mal einen spontanen Tanz in einer Hotellobby in Tokyo aufführt, sich durch die Hotelküche tanzt und im Gartenteich herumplanscht. Und mehr gibt es zu dem Spot auch eigentlich schon nicht zu sagen.

http://vimeo.com/10387552

Also mich haut der Clip wirklich nicht vom Hocker. Zu gestellt, zu künstlich die Botschaft, die er vermitteln soll. Vielleicht eben auch deswegen ein Stück weit, für meinen Geschmack, zu asiatisch. Das beste ist fast noch der Claim „Drink Positive“. Hier nun aber noch das Making-Of, das ein bisschen hinter die Kulissen und Kameras schaut, und wie schon gesagt, erst wirklich zu Tage bringt, wie viel Arbeit hinter so einem ja eigentlich noch relativ simplen Werbespot steckt:

(Agentur: DDB Parisvia)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein