DRIVE or UBER? Diese Visitenkarte macht mit Bargästen den Alkoholtest

drive-or-uber-klonblog
Im russischen Jekaterinburg hat sich der Fahrdienst Uber zu Promotionzwecken mit der „Alibi Bar“ zusammengetan. Denn wenn man auf einen Chauffeur angewiesen ist, dann meist, wenn auch Alkohol im Spiel ist. Also kreierte das Team von Red Pepper Creative ganz besondere Visitenkarten für die Bargäste. Die enthielten nämlich einen Teststreifen, mit denen man seinen Pegel messen konnte. Um so ganz klar zu entscheiden, ob man noch selber fahren kann oder sich doch lieber fahren lassen sollte, weil die zulässige Promille-Grenze überschritten wurde. Wie das Ganze genau funktionierte, erfahrt ihr jetzt unten im Video.

drive-or-uber-klonblog2
drive-or-uber-klonblog3
drive-or-uber-klonblog4

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein