Du dachtest dein Leben lang, du hast es drauf – dabei hast du alles falsch gemacht! Die Rede ist nicht von deiner Steuererklärung oder deiner Geschirrspültechnik; es ist viel banaler. Du hast falsch gekackt.

Die richtige Haltung während des Stuhlgangs ist nämlich durchaus wichtig. Ich wette, dass du gerade oder leicht gebeugt auf dem Thron sitzt, während du ein Ei legst. Dabei hast du dein Handy in der Hand (Bah! Unhygienisch!) und checkst deine Socials, schaust YouTube-Videos oder liest vielleicht sogar Klonblog-Artikel. Allerdings knickst du durch deine Sitzhaltung auch die natürliche Form des Enddarms ab, was von Unannehmlichkeiten wie Verstopfung und Reizdarm bis zu ernsten Folgen wie Darmkrebs führen kann.

Die menschliche Anatomie ist nicht für Toiletten geschaffen, sondern darauf ausgelegt, das Geschäft in einer hockenden Position auf dem Erdboden zu verrichten. Wir wollen dir natürlich nicht raten, künftig deinen Badezimmerboden zu ruinieren. Schon ein Hocker oder Schemel, auf dem du deine Füße deponierst, kann Abhilfe schaffen und für eine gesunde Kackhaltung sorgen. Probier’s aus und danke uns später!


(via) Copyright Facebook Gut für dich

2 Kommentare

  1. Ertappt. *Schäm*. Schuldig, in allen Punkten der Anklage (flasche Haltung, Handy, Social Media, YouTube..). Dank dieser Leviten-Lesung gelobe ich Besserung, denn falsch Kacken ist scheinbar wirklich kein Kavaliersdelikt. Vielen Dank!

  2. Nee, oder? Ich wusste gar nicht, dass man beim Kacken so viel falsch machen kann. Ojee, ich muss meine Sitzungen neu überdenken und mehr auf die Haltung achten…..

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein