„e-motion“ – Straßenseitiger Blickfang in Norwegen mit illusorischer Kraft

snygo-e-motion-norway7
Die kreativen Köpfe von handegård arkitektur haben im norwegischen Askim einen straßenseitigen Blickfang für Passanten und Autofahrer installiert. Die lokalen Architekten waren dabei mutig im Design. Schließlich ragt der metallene Meilenstein fast sechs Geschosse in die Höhe und scheint einem Felsbrocken zu entspringen. Dadurch hebt sich das architektonische Gebilde e-motion sichtbar von der Umgebung ab und zieht die Blicke aktiv auf sich.

Aus der Ferne wirkt das Objekt auf Autofahrer zweidimensional. Erst wenn man es passiert, entfaltet das gestalterische Element seine Tiefe. Tatsächlich sind nämlich über 2.500 Aluminium-Röhren auf e-motion angebracht worden. Am Ende jeder Röhre wurde ein Scheibe platziert, die je nach Lichteinfall oder Perspektive eine andere Farbe zu reflektieren scheint. Da die Röhren in unterschiedlicher Länge auf dem Objekt sitzen, entsteht ein Wellencharakter, der zusammen mit dem Farbspiel eine besondere Eigendynamik entwickelt: Das Gebilde scheint in Bewegung zu sein.










Copyright by handegård arkitektur (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein