Edles Rezeptebuch-Set feiert den großen Genuss des Feuerrings

feuerring-buch-klonblog11
Laue Sommernächte stehen an, die Sonne beleuchtet den Abend und zieht den Tag angenehm in die Länge. Perfekte Voraussetzungen, um das Leben – zumindest für diese paar Wochen im Jahr – ins Freie zu verlegen und einfach zu genießen. Der Feuerring ist das perfekte Objekt für diese Zeit, verbindet er doch ein herausragendes wie simples Design mit köstlichem Genuss – wir berichteten schon häufiger über diese Besonderheit auf dem Grill-Markt. Nun ist passend dazu ein ganz besonderes Rezeptbuch-Set herausgekommen, das ganz ähnlich funktioniert wie der Feuerring: Mit wenigen Mitteln, aber viel Feuereifer kommt im Handumdrehen große Kulinarik auf den Tisch.

feuerring-buch-klonblog5
Feuerring-Designer Andreas Reichlin freut sich darüber, dass mit „Feuer“ und „Ring“ gleich zwei Rezeptebücher entstanden sind, die einmal mehr beweisen, mit welcher Einfachheit der Designgrill für höchsten Genuss sorgt. Für die Entwicklung der erstklassigen Rezepte wurden zwei versierte, kreative Profis engagiert: In „Feuer“ tobt sich Gourmetkoch Chris Züger an den Möglichkeiten des Feuerrings aus. Der Schweizer bringt jahrelange, wertvolle Erfahrungen mit und war unter anderem schon mehrfach Chefkoch des „House of Switzerland“ bei Olympiade und WM. Köstlich-kreative Menüs hat Chris mit dem Designergrill gezaubert, die Gerichte wurden so ansprechend inszeniert, dass für die hübschen Foodfotos nicht viel mehr als reines Tageslicht vonnöten war.

feuerring-buch-klonblog9
Die Gerichte, die sich im Rezeptbuch „Ring“ sammeln, stammen aus der kulinarischen Feder von Foodredakteurin Judith Gmür-Stalder. Die Expertin für Foodstyling hat sich erfolgreich darum bemüht, kleine und besonders feine Speisen zusammenzustellen, mit denen man seinen Gästen im Nu ein schmackhaftes Büfett vom Feuerring zaubern kann.

feuerring-buch-klonblog16
„Feuer“ und „Ring“ beeindrucken nicht nur durch die Menge an simplen wie raffinierten Inspirationen: Die über 70 Rezepte sind auf insgesamt 292 Seiten gedruckt, das Papier dafür ist dick wie Karton und verstärkt den hochwertigen Eindruck, den schon der edle, mattschwarze Einband erweckt. Knapp vier Kilogramm Feuerring-Kulinarik kommt so ins Haus, die aber keineswegs klobig und unhandlich ist, sondern durch eine spezielle Bindung als sogenanntes Flatbook beste Sicht auf jedes Rezept bietet. Zwei ganz besondere Kochbücher sind so entstanden, die man so sicherlich kein zweites Mal auf dem Markt findet. Und das hat auch seinen Preis: Rund 250 Euro kostet das besondere Rezeptebuch-Set.










Fotos Copyright by Feuerring.ch und KlonBlog
Vielen Dank an das Team vom Feuerring für die Zusendung der Bücher.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein