Ein Hauch von Tattoo


Tattoos verwandeln die menschliche Haut in Leinwände. Das berührungsempfindliche Organ wird zum nonverbalen Botschafter. Mit Tattoos tragen wir Überzeugungen, Liebesbekundungen und vieles mehr in die Welt. Nicht immer müssen die gestochenen Hautmalereien dabei schrill, farbenfroh und plakativ ausfallen. Manchmal sind es zarte, feine Linien, die sich kaum sichtbar durch die Haut ziehen, die den Reiz von Tattoos ausmachen.

Solche zierlichen Gebilde sticht Mini Lau aus Hong Kong in die Haut. Ihre Nadelzeichnungen sind nur ein Hauch von Tattoo: Schirmchen von Pusteblumen fliegen durch aufgestellte Härchen. Ein Blumenkranz rankt sich um das Handgelenk. Der kleine Prinz wohnt über dem Knöchel. Noch mehr filigrane Tattookunstwerke findest Du auf Instagram.

















Copyright by Mini Lau (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein