Ein Haus wird Teil der Küstenklippen

snygo-casa-del-acantilado15
Ein Blick auf dieses Haus, und man meint, einem dreiäugigen Seeungeheuer in die Fratze zu blicken – wir können ohne viel Vorwissen festhalten, dass die verantwortlichen Architekten hier einen ganz besonderen Auftrag umgesetzt haben. Das Casa del Acantilado, zu deutsch Klippenhaus, findet sich an der Küste Granadas und bietet seinen Bewohnern durch seine großartige Lage einen phänomenalen Blick aufs Meer. Darauf scheint auch das gesamte Interieur ausgerichtet zu sein, denn die vielen zur Fensterfront hin aufgestellten Sitzmöglichkeiten im Wohnraum erinnern ein wenig an die Publikumsreihen in einem Stadion.

Terrasse und Pool tun ihr Übriges, um einen Aufenthalt in diesem Domizil zu einem Erlebnis absoluter Entspannung zu machen. Wirklich besonders macht dieses Haus aber der Blick darauf, denn es ist nahezu komplett in die Felsen gebaut worden, eben nur das wellenförmig angelegte Zinkdach befindet sich auf der Oberfläche und versteckt so ganz und gar nicht, was sich darunter befindet. Das spannende Projekt entspringt der Feder von Pablo Gil und Jaime Bartolomé, den Gründern des spanischen Büros GilBartolomé Arquitectura.










Copyright by GilBartolomé Arquitectura  (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein