Ein heißes Bad im Eis-Whirlpool

Die finnischen Winter sind lang. Um sich das Warten auf den Frühling nahe des Polarkreises ein bisschen zu verkürzen, basteln, bauen und zerbrechen Lauri und Anni von „Beyond the Press“ allerlei Zeug.

Neben Erfindergeist und Kreativität legen sie dabei vor allem Wert auf jede Menge Spaß. Und wie ließe sich ein Tag voller Tüfteleien besser krönen als von einem entspannenden, heißen Bad? Der dazugehörige Whirlpool wird natürlich selbst gemacht und zwar aus Eis. Bei minus zehn Grad Außentemperatur ist es zumindest in der eisigen Badewanne angenehm warm. Von den zwei YouTubern kann jedoch jeweils nur einer nach dem anderen ein Bad nehmen. Und was hat es mit der seltsamen Wasserfarbe bloß auf sich?


(via) Copyright Beyond the Press

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein