Ein indischer Mobilfunkanbieter und das nerdige Internet-Baby

mts-india-internet-baby
Was uns der Mobilfunkanbieter MTS India hier zeigt, könnte womöglich schon bald die Zukunft sein. Babies werden nicht mehr geboren, sie kommen von ganz allein aus dem Mutterleib gekrochen. Danach wird per Tablet gegooglet, wie man die Nabelschnur durchtrennt. Und beim Durchschneiden wird natürlich noch selbst Hand angelegt. Danach werden noch ein Paar Selfies geschossen und bei Instagram hochgeladen. Ein echt gruseliges Baby, das dort seinen Weg ins Leben startet. „Born for the Internet“ lautet auch passenderweise gleich der Slogan des Mobilfunkanbieters.

mts-india-internet-baby2
mts-india-internet-baby3
mts-india-internet-baby4

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein