Ein innovatives Kinderzimmer vom yestudio!

snygo_files003-yestudio
Davon träumt wohl jedes Kind: Das taiwanische Architektenbüro yestudio! hat den perfekten Raum geschaffen, in dem die Kleinen zugleich ihren Bewegungsdrang ausleben und ihre Fantasie spielen lassen können. Bewusst ist das hölzerne Konstrukt recht ambivalent gehalten, lediglich eine Rutsche und eine Treppe sind eindeutig als solche zu erkennen. Ansonsten gibt es einen Schrank, der als Leseecke genutzt werden kann, ein Regal für Bücher oder andere Dinge sowie Kisten, die zusammengeschoben eine Liegefläche bilden.

Die Treppe führt hinauf zu einer Zwischenebene, auf der die Kinder noch mehr Platz zum Spielen und zum Ausruhen haben. Von dort aus können sie ungestört nach unten schauen, wenn dort beispielsweise ein Videoabend stattfindet. Das einzige verwendete Material ist Holz, was der Konstruktion eine sehr warme Optik gibt. Ursprünglich entstand sie für eine katholische Familie, die den ungenutzten Dachboden ihres Penthouses für Kindergeburtstage und Bibelstunden zur Verfügung stellen wollte.










all images courtesy of yestudio!
(via)

3 Kommentare

  1. Ein „Traum“ von einem Kinderzimmer.

    Harte Formen, schafe Linien sowie auch Kanten, an denen man sich beim Toben schnell verletzen kann – ganz herrlich.
    Zudem gelingt es dem Konzept auf Anreize wie Farben und abwechslungsreiche Formen/Materialien zu verzichten.
    Schade, dass es auf Funierholz und nicht aus V2A-Stahl gefertigt wurde, dann wäre es „perfekt“ – der Ort, um Kinder zu prägen.

  2. Schrecklich. Das fällt mir dazu als erstes ein.
    Farben und Formen haben die Designer wohl völlig vergessen. Die sollten besser Museen und Wohnzimmer für Konservative gestalten und sich bei Kinderangelegenheiten raus halten. Ganz schön peinlich.

    • Das ganze ist für solche Fotos nicht unüblich.
      Anscheinend wurde der Raum gerade erst fertig gestellt. Ein paar Kinder rein und Fotos gemacht. Wie man sieht, geht es anscheinend nur um die Möbel. Die sind für Kinder wohl OK. Ein paar Farben, Bilder und vielleicht auch noch Spielzeug in die Regale und das Zimmer ist ein Traum.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein