Ein Kreativer bringt den Inhalt von Großvaters Schuppen aufs Papier

The-Shed-Project-Klonblog
Ich fand unseren Schuppen als Kind auch immer toll. Da konnte man soviel entdecken und heutzutage findet man sicherlich hier und da richtige Schätze. Bei Lee John Phillips kommt das Interesse für diesen Raum von anderswo. Als sein Opa starb, hinterließ er einen prall gefüllten Schuppen mit tausenden Sachen – Schrauben, Klemmschalen, Dübel, Rohrschellen, Werkzeuge und viiieles mehr. Für den Kreativen wuchs daraus ein Projekt: The Shed Project. Sein Ziel ist es nämlich, alle geschätzten 100.000 Gegenstände zu katalogisieren und zu zeichnen. Er weiß, dass er dafür mehrere Jahre benötigen wird. Und weil er wirklich jede winzige Unterlegscheibe archiviert, kommt es auch vor, dass er seitenweise nur Schrauben oder Muttern zeichnen muss.

Spending the next 4 years of my life drawing every item in my late grandfather’s tool shed.

The-Shed-Project-Klonblog2
The-Shed-Project-Klonblog3
The-Shed-Project-Klonblog4
The-Shed-Project-Klonblog5
The-Shed-Project-Klonblog6
The-Shed-Project-Klonblog7
The-Shed-Project-Klonblog8
The-Shed-Project-Klonblog9
The-Shed-Project-Klonblog10
(via)

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein