Ein liebevolles Portrait über den Subaru 360 Van

„Ein Spielzeug-Van für die Straße“ – so bezeichnen die Macher des YouTube-Kanals Petrolicious den Subaru 360 im Titel eines ihrer neuesten Videos. Das ist aber keineswegs böse gemeint, im Gegenteil: Bei dem Clip handelt es sich um eine Liebeserklärung an den niedlichen Transporter. Allein wenn du Scott Coletti, den Besitzer eines Subaru 360 Van, am Steuer des winzigen Fahrzeugs siehst, dann wird dir klar sein: Das Auto ist etwas Besonderes.

It’s not a shrunken Type 2 VW, but rather an adorable little import built in Japan in an era long before Subaru started to earn its modern granola-crunching and power-sliding fanbase. Sun-soaked Arizona is an altogether alien terrain if you’re arriving from Japan, and as far as U.S. cities go, Greater Phoenix is not wanting for space—certainly not when compared to the tightly-packed streets of Japan’s metropolitan hubs—and a tiny van with an even smaller motor is no way to experience these wide-open desert highways if your version of the American Southwest requires a V8.“

Colettis Kopf stößt fast am Dach an, er muss den Lärm des lauten Motors ertragen und kann nicht mehr als 100 km/h fahren – und dennoch liebt er sein ungewöhnliches Auto. Denn Details wie die großen runden Scheinwerfer, die nach vorne öffnenden hinteren Türen und der viele Platz im Ladebereich geben dem Fahrzeug das gewisse Etwas. Außerdem ist es wegen seiner Größe wendig und vor allem in der Stadt sehr praktisch.


1970 Subaru 360: A Toy Van For The Street

(via) Copyright Petrolicious

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein