Ein Schreibtisch voller Erinnerungen

snygo_files001-analog-desk

Die Designerin Kirsten Camara macht sich Gedanken darüber, wie wir uns an die Vergangenheit erinnern. Viele Dinge scheinen es uns gar nicht wert zu sein, dass wir sie uns wirklich merken. Wie kleine Notizen, die man sich zwischendurch so macht. Daher hat Kirsten den Analog Memory Desk entworfen. Der ist mit einer riesigen Papierrolle ausgerüstet, die über die Schreibtischoberfläche gerollt wird. Und irgendwann nach langer langer Zeit, hat man eine ganze Rolle voller Gekritzel und unzusammenhängender Notizen, die man sich als analogen Speicher irgendwo aufheben und an die Nachwelt weiterreichen kann. Wieso eigentlich nicht?

 

 

via

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein