Ein Tag am Meer & auf der IFA – Telekom & DIE FANTASTISCHEN VIER präsentieren Fantaventura

Für unsere Serie KlonBlog auf Tour machen wir jedes Jahr einen Abstecher auf die IFA in Berlin. Der Telekom-Stand – oder sollte ich besser die Telekom-Halle sagen? – ist dabei Pflicht. Die Jungs und Mädels in Magenta lassen sich alljährlich etwas Neues einfallen, damit die Besucher Innovationen zum Anfassen erleben können.

Frische Technologien hautnah erleben

Die Telekom versteht sich schon länger nicht mehr bloß als Mobilfunk-, Festnetz- und Internetanbieter. Inzwischen besetzt sie auch Themen wie Virtual Reality, Sport, Musik und Gaming und hat mit der Magenta Virtual Reality App eine Brücke ins virtuelle Entertainment geschlagen.

DIE FANTASTISCHEN VIER und Telekom schreiben VR-Musikgeschichte

Gemeinsam mit den FANTASTISCHEN VIER begibt sich die Telekom auf der IFA in diesem Jahr auf eine psychotropische virtuelle Zeitreise mit jeder Menge Bewegungsfreiheit. Zum 30-jährigen Bandjubiläum der Fanta 4 kannst du vom 6.-11.9.2019 DIE FANTASTISCHEN VR – FANTAVENTURA am Stand der Telekom entdecken – das weltweit erste 6DoF-VR-Erlebnis einer Band. Die Mischung aus den FANTASTISCHEN VIER und jede Menge Adventure im 90er-Jahre-Stil entführt dich mithilfe von flirrenden Seifenblasen auf eine Insel mitten im Ozean, mitten hinein in das fantastische Universum von Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon.


„Jetzt bist du da, ein Stück deiner Zukunft dabei. Es ist schon lange klar: Du fühlst dich frei. Wenn die Zukunft zur Gegenwart wird, hast du’s getan“, bekommt mit digitalen Animationen, 360°-Filmen und interaktiven Erlebnissen eine völlig neue Bedeutung. Damit Handtracking und Sound nahtlos ineinander übergehen, haben sich die Fantastischen Vier und die Telekom unter anderem die Profis von RADAR media und gebrueder beetz filmproduktion mit ins Boot geholt. Smuda, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon kommen am 7. September persönlich vorbei, um das VR-Remake vom Hit „Tag am Meer“ auf der Telekom Stage vorzustellen.

Zum Projekt sagt SMUDO: “Mit meiner Begeisterung für VR habe ich in meinem Umfeld einige Leute infiziert. Und so kam irgendwann vor drei Jahren die Idee auf, dass man zum 30-jährigen Jubiläum eine VR-Experience produzieren könnte. Das Ziel war es, ein Produkt auf höchstem Niveau zu kreieren, ohne das man vorhersehen konnte, wo die technologische Entwicklung von VR-Produkten genau hingehen wird.“ Und MICHI BECK ergänzt: „Pionierleistung ist das, was uns neben der Musik immer wieder antreibt. Wir sind stolz darauf, dass wir Partner gefunden haben, die uns ermöglicht haben, FANTAVENTURA zu realisieren und zudem eine der erste Bands zu sein, die mit einer Technik  experimentieren dürfen, die in ein paar Jahren normal sein wird.“

Komm zum Stand mit dem VR-Strand

Wir werden direkt vor Ort sein und das Treiben insta-tauglich in Storys verpacken. Wenn du dir die Action jedoch nicht nur in Hochkant, sondern auf voller Breitseite geben möchtest, solltest du selbst zur Messe kommen.

Das erwartet dich dabei unter anderem:

  • Die FANTASTISCHEN VIER ab 15 Uhr auf der Telekom Stage inkl. Meet&Greet
  • Das VR-Erlebnis FANTAVENTURA am eigens angelegten Strand
  • Entspannungssessions in virtuellen Welten, Basketball in 360° u.v.m.

Das 15 bis 20 Minuten lange VR-Erlebnis wird zum Start der IFA auch in der Magenta VR App (www.telekom.de/virtual-reality) zu haben sein. Dann heißt es: Smartphone oder VR-Headset rausholen und einen „Tag am Meer“ verbringen!

4 Kommentare

  1. Ich fände ja ein bisschen kritische Berichterstattung über die IAA ganz angebracht. Nur dicke SUVs, wirklich nicht zeitgemäß. Mobilitätswende und Energiewende: Och ey, lass mal, mit den dicken Dingern kann man doch schön Geld verdienen. Und das wird hier doch auf eine gewisse Art unterstützt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein