Ein ungewöhnliches Holzhaus in Austin, Texas

snygo_files002Tree-House-by-Miro-Rivera-Architects-2-tree-house-miro-rivera-architects
Unter einem „Tree House“ – auf Deutsch: „Baumhaus“ – verstehen wir normalerweise eine Hütte in den Wipfeln eines Baumes. Etwas anders hat das texanische Architektenbüro Miró Rivera den Begriff definiert. Es hat nämlich in Austin eine Residenz gebaut, die vorwiegend aus Holz besteht und von Bäumen umgeben ist. Die komplexe Konstruktion macht sich die abschüssige Lage des Grundstücks zunutze, auf dem es steht.

Gleich zwei Dächer bedecken das „Tree House“ – eines, das niedrigere, ist konkav und überdacht den Arbeits- und den Schlafbereich, während das höhere konvex ist und den Wohn- und Essbereich bedeckt. Zugleich öffnet sich letzteres nach hinten hinaus zur Terrasse und dem Pool. Und dort kommen dann auch die Bäume zur Geltung, denn die schützen den Außenbereich vor ungewollten Blicken. Innen wird neben dunklem Holz auch Stein als Baumaterial eingesetzt, riesige Fensterflächen lassen die Wohnfläche optisch mit der umgebenden Natur verschmelzen.












(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein