Einblicke in Googles bunte Serverwelt

Mit einem ganz harmlosen Click lese ich Zeitung, schreibe ich E-Mails oder lade einen Film herunter. Dabei verschwende ich herzlich wenig Gedanken, wieviel Strom dabei überhaupt verbraucht wird. Eine Anfrage bei der Suchmaschine Google einzugeben kostet 4 Watt Strom pro Stunde. Das entspricht dem Stromverbrauch einer Energiesparlampe, die eine Stunde lang brennt. Da wundert es nicht, dass Google eine Reihe von Rechenzentren auf der ganzen Welt hat. Ein in Council Bluffs, Iowa platzierter Server hat zum Beispiel eine Fläche von 10.000 Quadratmetern. Da Transparenz auch für diesen riesigen Konzern ein wichtiges Thema bei der Öffentlichkeitsarbeit ist, hat Google jetzt eine Reihe von sehr eindrucksvollen Einblicken veröffentlicht. Gigantisch, wieviel Infrastruktur Google mittlerweile benötigt. Außerdem umwerfend, das die Corporate Identity Farben sogar an den Kabeln der riesigen Zentren zu sehen ist. Für diesen tiefen Einblick hat Google eine neue Webseite, Where The Internet Lives, kreiert. Haben die vielleicht für die Fotos alles bunt angemalt?


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright by Google

 

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein