Eine 21-Jährige setzt mit ihrem Tattoo ein Zeichen gegen Depression

Bekah-Miles-Save-Me-Tattoo-Klonblog
Burnout, Psychosen, Ängste oder Depressionen – die Liste der psychischen Erkrankungen ist lang. Und treffen kann es heutzutage jeden von uns. Auch die 21-jährige Bekah Miles aus Oregon leidet unter einer Depression. Das machte sie vor einiger Zeit ganz offiziell. Und zwar als sie dieses Foto von ihrem Tattoo im Internet veröffentlichte. Auf den Oberschenkel ließ sie sich die Worte „I’m fine“ unter die Haut stechen. Zumindest liest man das als Außenstehender. Aus der Perspektive von Bekah steht dort hingegen „Save me“. Was sie damit zum Ausdruck bringen möchte, liegt auf der Hand. Egal, wie glücklich jemand aussieht oder sich gibt, manchmal sieht es dahinter ganz anders aus. Ihr Foto bzw. ihr Tattoo ging sofort viral, das Thema erhielt neue Aufmerksamkeit und die ganze Geschichte über Bekah und ihrer Erkrankung erfahrt ihr unten im Video.

To me, it means that no matter how happy someone may appear, they could be struggling. Like myself. My battle was only diagnosed a year ago, but this is a lifelong battle.

Bekah-Miles-Save-Me-Tattoo-Klonblog2
Bekah-Miles-Save-Me-Tattoo-Klonblog3

(via)

1 Kommentar

  1. Ja, ist alles nicht einfach mit den Depressionen. Ein langer und beschwerlicher Weg da wieder heraus zu kommen. Ichbhane es selbst schon einmal geschafft und kann Euch versichern, man kann wieder gesund werden.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein