Eine Feuerwache zum Wohlfühlen in Lévis, Quebec


Im Stadtteil Pintendre, am Rande von Lévis in Quebec ist genügend Platz, um eine großzügige Feuerwache in die Landschaft zu stellen. Das 1.500 Quadratmeter große Gebäude beherbergt unter anderem acht Löschfahrzeuge. Doch was, wenn es mal nicht brennt? Die Architekturbüros STGM und CCM2 haben ein Konzept entwickelt, dass die Funktionen der Feuerwache räumlich sauber trennt und doch schnellen Zugang erlaubt, wenn der Ernstfall es erfordert. Diese Aufteilung ist bereits von außen an der unterschiedlichen Raumhöhe von Garage und Aufenthaltsräumen ersichtlich.

Eine ausgewogene Work-Life-Balance steht im Vordergrund des Designs und beeinflusst maßgeblich die klare Formensprache. Im hinteren Teil des Hauptgebäudes lädt eine Küche mit zentralem Küchenblock zum geselligen Verweilen ein. Wie ein roter Faden zieht sich die optimale Ausnutzung natürlichen Lichts mit großzügigen Fensterfronten durch die Station. So bleibt im stressigen Alltag der Blick in die ruhige Landschaft frei. Die clevere Installation künstlicher Lichtquellen unterstreicht das freundlich-helle Ambiente.


















(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein