Eine interaktive Infografik zum Oktoberfest

oktoberfest-muenchen-grafik
Das größte Volksfest der Welt ist ja leider schon wieder zu Ende. Aber: Nach der Wiesn ist ja bekanntlich vor der Wiesn. Ihr habt also noch fast ein Jahr Zeit, um euern München-Trip vorzubereiten. Damit ihr auch wisst, was euch erwartet und auf welche Dinge ihr euch einstellen solltet, gibt es hier mal eine passende interaktive Infografik. Sie gibt einen allgemeinen Überblick über das Münchener Volksfest. Die interessante Geschichte und Entwicklung des Festes sollte dabei nicht aus den Augen verloren werden. Schließlich geht es ja nicht nur ums Saufen.

Allein letztes Jahr wurden von 6,3 Millionen Besuchern fast 500.000 Brathendl verdrückt. Dazu kamen 6,5 Millionen Maß Bier. Das kann man sich immer gar nicht vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Aber so ein Wiesn-Kurztrip sollte natürlich gut durchdacht sein. Wissenswertes und wichtige Infos für jungfräuliche Wiesnbesucher gibt es bei den Wiesninfos 2014. Bedenkt zudem, dass lange im Voraus sämtliche Hotels belegt sind. Wer trotzdem noch ein freies Zimmer in unmittelbarer Nähe zur Theresienwiese findet, muss meist mit Aufschlägen von bis zu 1.000 % rechnen.

Dann also lieber rechtzeitig buchen. Und je weiter weg man vom Festplatz wohnt, desto besser – auch beim Blick ins Portmonee. Dann spart man noch und kann sich auf dem Volksfest mehr leisten. Im Durchschnitt gibt man hier nämlich etwa 63 € aus. Wer lieber auf der anderen Seite stehen will, der kann ja z.B. als Bedienung auf der Wiesn arbeiten. Scheint sich zu lohnen, denn mit etwa 5.200 € verdient man gutes Geld. Etwa 1 Euro pro Glas (inkl. Trinkgeld) fallen an. Bei vielen durstigen Besuchern kann man sich ja ausrechnen, was dabei herauskommt…

oktoberfest-muenchen-grafik2

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein