Eine Reise ins Winterland – unterwegs mit dem Fotografen Reuben Wu


Irgendwo im Nirgendwo. Dort, wo die Kälte herrscht und wo die Landschaften in einen Schneemantel eingehüllt sind. Reuben Wu, ein Fotograf, Musiker und Filmemacher, lädt uns in die eisigen Weiten ein.

Sind wir noch auf der Erde? Finstere Bunker, futuristische Kugeln der Radarstationen, Raketen in Startposition – hat das alles wirklich unsere Zivilisation erschaffen? Niemand zu sehen, keine Spur von Menschen oder Außerirdischen.

Ich spüre buchstäblich die Stille und den eisigen Wind, der über die Ebene saust und unablässig über die verschneiten Berggipfel peitscht. Es ist frostig und wunderschön hier, in dieser entlegenen Gegend, irgendwo in Polarnähe.

Photographs, like music, can create an echo of a time and a place. To me, my images are more than pictures. They are fragments of memory and imagination.“
























(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein