Eine runde Sache: 3D-Gemälde „Oiwa Island 2“

snygo-black-and-white-drawing-oscar-oiwa9
Über zwölf japanische Inseln werden derzeit beim 2016 Setouchi Triennale Kunst-Festival miteinander verbunden. Die Eilande sind Schauplatz von Kreationen von Künstlern, Architekten und Designer. Ein besonderes Erlebnis wird den Kunstinteressierten in einer ehemaligen Sojasaucen-Fabrik geboten. Eine riesige, aufblasbare Kuppel wird zur dreidimensionalen Leinwand für Oscar Oiwas Kunstwerk „Oiwa Island 2“.

Rundum-Zeichnungen bedecken die gesamte Innenfläche der Kuppel. Kunst soweit das Auge reicht. Schwarz-weiße Linien schaffen eine Naturlandschaft mitsamt Wald und Sandstrand. Der Betrachter befindet sich dabei im Zwielicht zwischen Realität und Abstraktion. Wirkt der Wald noch realistisch, werden die sich kräuselnden Wellen zusehends zu losen Linien. Hier kannst Du das Rundum-Kunstwerk selbst betreten.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein