Eine unbeschwerte Kindheit ohne elektronische Gerätschaften in Bildern

snygo-niki-boon-kindheit9
Die Kindheit, so heißt es, ist die glücklichste Zeit unseres Lebens. Leider wird man dessen oft erst im hohen Alter gewahr. Dabei sollte man die unbekümmerte Zeit im Jetzt genießen und auch dokumentieren. Schließlich kann man mit Fotos einmal Gelebtes immer wieder erleben.

Die gelernte Physiotherapeutin Niki Boon macht genau das: die unbeschwerten Tage ihrer vier Kinder in Bildern dokumentieren. Das Besondere an der Bilderserie der einstigen Hobbyfotografin, die nun von ihren Bildern leben kann? Ihre Kinder wachsen auf dem neuseeländischen, vier Hektar spannenden Anwesen von Niki Boon ganz ohne Fernseher und andere elektronischen Gerätschaften auf, die für unseren Alltag so normal geworden sind. Und noch etwas: Die vier Sprösslinge gehen auch nicht zur Schule. Sind sie deshalb weniger glücklich als ihre urbanen Altersgenossen?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und der Bildsprache nach zu urteilen, gibt es wohl kaum etwas Schöneres als in Pfützen zu hüpfen, sich im Schlamm zu wälzen, in duftenden Blumenwiesen Fangen zu spielen, mit Vierbeinern zu schmusen oder einfach in der Hängematte die Seele baumeln zu lassen. An die sonnig satten Sinneseindrücke kommt kein noch so realistisches Playstation-Spiel heran. Fragt sich also, wer hier eigentlich was verpasst. Wir vielleicht?

























(via) Copyright by Niki Boon

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein