Eine unglaubliche Verwandlung


Die Rundungen eines Flachpinsels haben einen femininen Touch, nicht wahr? Für Rebecca Szeto, einer US-amerikanischen Künstlerin aus San-Francisco, ist der Zusammenhang offensichtlich. Sie wollte den alten Pinseln, die ihren Dienst bereits längst quittiert haben, ein neues Leben einhauchen und dazu noch ein neues Gesicht geben. Aus den Griffen schnitzte Szeto romantische und anmutige Frauenköpfe. So entstand ihr faszinierendes Projekt „Paintbrush Portraits“.

Dabei sind es zum Teil Berühmtheiten, wie die Tänzerin Isadora Duncan, aber auch Frauen mit einem tragischen Schicksal, wie eine der von Boko Haram entführten Schulmädchen. Die schlichten Kunstwerke wirken nostalgisch, sie scheinen einem direkt ins Herz zu blicken.

Szeto fühlt sich von Kleinigkeiten, von dem scheinbar Nebensächlichen hingezogen und, einer Zauberin gleich, vermag jeden Alltagsgegenstand in ein originelles Kunstwerk zu verwandeln.







(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein